Kraft der Pflanzen


fas biala_niezly makaronPflanzenreiche Ernährung sorgt für Vitalität und Langlebigkeit. In den letzten 5 Jahren sind die Pflanzen voll auf unsere Teller zurückgekommen, vor allem aufgrund zahlreicher Studien und wissenschaftlicher Belege. Alle wichtigen Forschungsstellen weltweit halten dies für einen starken Trend und dauerhafte Erscheinung, die das Ernährungsverhalten dauerhaft ändern werden. Die kulinarische Welt hat eine Revolution erlebt: Pflanzliches Eiweiß hat mehr Kraft für den Körper als tierisches.

Die Ernährungspyramide ist wichtig. Die Pflanzen nehmen einen Löwenanteil davon, denn sie liefern täglich wertvolle Nährstoffe wie Eiweiß, Kalium, Ballaststoffe, Vitamine und Aminosäuren. Pflanzen sind Superfoods. In dieser Gruppe findet man viele einheimische Produkte aus Polen, wie: Erbsen, Tomaten, Kürbis, Äpfel, Preiselbeeren.

Ein echtes gesundheitsförderndes Superfood sind Hülsenfrüchte. Sie sind reich an Proteinen, Ballaststoffen, Eisen und Antioxidantien. Z.B. Bohnen schmecken nicht nur gut, aber enthalten viel wertvolles pflanzliches Eiweiß. Ein idealer, gesunder Ersatz für Fleisch oder Nudeln, Bohnen können sowohl für Hauptgerichte, Salate, Aufstriche, als auch für Suppen verwendet werden.

Bohnen sind reich an den Vitaminen B (B1, B2), C und E sowie an Magnesium und Phosphor.
Bohne, du bist aber gute Pasta!


 
detaillierte dezept

Unsere Nahrung ist das beste Heilmittel


1Unsere Nahrung ist das beste Heilmittel – diese zeitlose These von Hippokrates – dem Vater der Medizin (460-370 v. Ch.) bleibt aktuell und wird sogar immer wichtiger. Haben Sie gewusst, dass mehr als 62% der Polen unter chronischer Müdigkeit, schlechter Stimmung und fehlender Lebensenergie leiden?… und 25% der Polen sucht nach den Gründen dafür in der alltäglichen Nahrung. Warum ist es so?

Das kommt dadurch, dass Darm Ihr zweites Gehirn ist [diese Theorie wurde vom Neurobiologen Prof. Michael Gershon entwickelt]. Der Darm sorgt nicht nur für gute Verdauung, er ist auch für unsere geistige Gesundheit, also unsere Gedanken, Verhalten, Gefühle verantwortlich. Im Darm gibt es bis zu 100 000 000 Nervenzellen, die mit Gehirn mit dem Vagus-Nerv verbunden sind. Der Darm leitet Impulse an unser Gehirn und steuert unseren Organismus.

Wertvolle Nährstoffe in unserer Nahrung und die damit verbundene gesunde Darmflora bauen unseres Immun- und Nervensystem auf. Essen Sie besser, fühlen Sie sich besser! Sie haben die Wahl!

 


 
detaillierte dezept

Marke Jamar


Dzien KonsumentaWir verändern uns für Sie. Wir wollen Ihnen Lebensmittel liefern, die die Vitalität Ihres Körpers aufbauen und fördern, weil es uns bewusst ist, wie das Tempo des modernen Lebens beschleunigt hat und wie wichtig der richtige Treibstoff für Ihren Körper für den ganzen Tag ist.

Wann bleiben wir vital? Nur dann, wenn wir unserem Körper reichhaltige Nahrung mit wertvollen Nährstoffen liefern. Deshalb lautet die Botschaft der Marke Jamar: Energiereiche Nahrung ist energiereiches Ich!, das drücken wir mit dem Motto Liebe die Energie! aus.

Wann spüren wir diese Vitalität unseres Körpers? Erst dann, wenn wir psycho-physisches Gleichgewicht erreichen und Energie für unsere Aktivitäten haben – diese zwei Zustände sind für unseren Körper von großer Bedeutung – … sie beeinflussen und bauen unsere Lebensqualität auf. Unser Gefühl von Glück, Erfüllung, Engagement, Sinnfindung für Ziele im Leben, Zufriedenheit, Leichtigkeit, Begeisterung, hier und jetzt bewusst sein in der Gegenwart.

Lass uns zusammen dafür sorgen. Zusammen ist es schöner und fröhlicher als alleine. Kommst du mit?…


 
detaillierte dezept

Haben Sie gewusst…?


Haben Sie gewusst, dass die Eier beim Kochen nicht platzen werden, wenn Sie eine Prise Salz in das Kochwasser zugeben? Es ist auch ratsam, die Eier vor dem Kochen aus dem Kühlschrank herauszunehmen, damit sie sich bis auf Raumtemperatur erwärmen.


 

Haben Sie gewusst, dass verschiedene Salatsorten sich in Konsistenz, Knackigkeit und Geschmack unterscheiden? Aus diesem Grund sollen sie mit verschiedenen Dressings kombiniert werden.

 

Salate mit knackigen und dickeren Blättern, wie Eisberg- oder Romanasalat schmecken am besten mit leichten Vinaigrette-Dressings auf Basis von Olivenöl oder aromatisierten Ölen, sie können aber genauso gut mit dickeren Dressings aus Mayonnaise-Basis (z.B. Tausend Inseln) kombiniert werden.

 

Salate mit zarteren Blättern, wie Rucola, Feldsalat oder Buttersalat sollen mit leichteren Dressings serviert werden. Es ist darauf aufzupassen, dass der nussige Geschmack von Buttersalat oder Feldsalat durch ein zu intensives Dressing nicht untergeht. Rucola kombiniert sich hervorragend mit schärferen Dressings, wie z.B. auf Senfbasis.

 

Und noch ein wertvoller Tipp: Das Dressing erst kurz vor dem Servieren auf den Salat geben. Sonst werden die Salatblätter unter Einfluss von Säuren und Gewürzen im Dressing matschig.


 

Haben Sie gewusst, dass Sellerie die Gewichtsabnahme fördert? 100 Gramm Knolle haben nur 7 Kalorien, Stauden noch viel weniger: 4-5 kcal. Sellerie als Teil einer Diät entfernt Toxinen aus dem Körper, regt den Stoffwechsel an und erleichtert die Verdauung. Die Sellerie eignet sich perfekt für Salate, Suppen, Rohkost und als Saft, den man mit Apfelsaft (im Verhältnis 1:1) mischen kann. Kein Hollywood-Star beginnt den Tag ohne diesen Saft. Ein Glas dieses Getränks, nüchtern getrunken, reinigt den Körper, befeuchtet die Haut, verstärkt Haare und macht das Teint geschmeidig.


 

Haben Sie gewusst dass bestimmte Kartoffelsorten sich besser zum Braten und Frittieren, andere besser für Suppen oder Salate eignen? Hier finden Sie unsere Tipps! Die Kartoffelsorten mit einem hohen Stärkegehalt, wie z.B. Ibis, Bryza eignen sich hervorragend für Pommes frites oder als Püree. Dagegen die Sorten wie Denar, Velux enthalten weniger Stärke, haben eine dünnere Schale und enthalten mehr Wasser. Sie verlieren ihre Form beim Kochen nicht, deshalb sind diese ideal für Suppen, Salate und zum Grillen geeignet. Es gibt auch universelle Kartoffelsorten, wie Irga, Sante, die praktisch für alle Gerichte gut passen.


 

Haben Sie gewusst, dass man beim Kochen frisches Gemüse in kochendes Wasser und Tiefkühlgemüse, trockene Hülsenfrüchte und Kartoffeln stets in kaltes Wasser, das später aufgekocht wird, eingeben soll?


 

Haben Sie gewusst, dass Kräuter auf einem Holzbrett, das mit Wasser zu befeuchten sei, am besten gehackt werden sollten? So ziehen die ätherischen Öle nicht in das Holz ein und die Kräuter bleiben voll aromatisch.


 

Haben Sie gewusst wie Gemüse und Obst richtig tiefgekühlt werden soll? Wasserhaltige Sorten, wie Wassermelonen, Melonen, Gurken, Tomaten, Chinakohl, Salat dürfen eigentlich gar nicht tiefgekühlt werden, weil sie zu viel Wasser enthalten. Erbsen, Blumenkohl und Karotten sind davor kurz zu blanchieren, Obstsorten, wie Johannisbeeren oder Himbeeren sollen ohne Blanchieren eingefroren werden.


 

Haben Sie gewusst, dass man zu kochenden Brokkoli, Kohl oder Rosenkohl ein paar Löffel Milch hinzufügen soll? So schützen wir Vitamin C und verbessern den Geschmack!


 

Haben Sie gewusst, dass Chilischotten zu heißesten und beliebtesten Gewürzen weltweit gehören? Der scharfe Geschmack hilft dabei die überschüssigen Kilos zu verlieren, weil Chili Capsaicin enthält, also ein starkes Antioxidans, das dabei hilft, Kalorien zu verbrennen. Die aktuellen Studien zeigen auch, dass Chili auch Gesundheit des Kreislaufsystems fördert. Wenn Sie sich dazu entschlossen haben, ein paar Kilos zu verlieren, dann empfehlen wir Ihnen Gerichte mit Chili oder z.B. Tomatensaft mit Chili zum Trinken.


 

Haben Sie gewusst, dass Schnitzel direkt vorm Braten paniert werden sollten? Paniertes Fleisch verliert schnell Feuchtigkeit, die durch Semmelbröseln aufgenommen wird. Das Fleisch ist dann nicht mehr saftig und Paniermehl zerfällt beim Braten.


 

Haben Sie gewusst, dass Sie den unangenehmen Geruch der kochenden Sauerkraut durch Zugabe einiger Stückchen von der Brotkruste oder durch Lorbeerblatt, die den Geruch aufnehmen, weniger intensiv machen können?


 

Haben Sie gewusst, dass Gemüsebrühe viel besser schmeckt, wenn das geschälte und gehackte Gemüse vor dem Kochen kurz in Butter angebraten wird?


 

Haben Sie gewusst, dass der Knoblauch nur sehr kurz anzuschwitzen sei, er darf nicht bräunen oder verbrennen, weil er sonst seinen Geschmack und Duft verliert!?


 

Haben Sie gewusst, dass eine Tomate schnell und gut zu schälen ist, wenn man die Schale kurz von unten und oben anschneidet, dann die Tomate mit kochendem Wasser übergießt und ein paar Minuten so stehen lässt? Anschließend die Tomate kurz mit kaltem Wasser spülen. Die Schale löst sich dann von alleine.


 
detaillierte dezept

Bruschetta mit Tomatenpassata und Kräutern


Pariserbrot in kleine Scheiben schneiden auf jede Scheibe mit einem Löffel Olivenöl und Tomatenpassata JAMAR übergießen, Scheibe der Mozarella- Käse zugeben mit Kräutern bestreuen. Im Backofen bei Temperatur 120C backen, bis Käse leicht schmilzt und Pariserbrot knusprig und angebräunt ist.


Ausführungszeit: 15 minuten  
detaillierte dezept

Honig- Schokolade- Kugeln


Mehl, Haferflocken, Backpulver, Salz und Kakao in eine Schüssel geben. Alles sorgfältig mit einem Löffel vermischen. Anschließend Öl zugeben und zusammen mischen, bis die gewünschte, einheitliche Masse erreicht wird, dann Honig und Wasser zugeben. Noch einmal rühren,  bis die gewünschte, einheitliche Konsistenz erreicht wird Die Masse in den Kühlschrank für eine halbe Stunde legen. Den Backofen auf 170C vorheizen. Kugeln formieren und auf das gefettete Backblech legen. Alles in den vorgeheizten Backofen legen. Ca. 20 Minuten backen.


Ausführungszeit: 15 minuten  
detaillierte dezept

Mürbe Kuchen mit Marmelade


Alle Zutaten mit abgekühlter Margarine auf das Backbrett legen, Teig kneten. Anschließend den Teig in Alufolie einwickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Den abgekühlten Teig in Scheiben mit einer Dicke von 5cm ausrollen und mit den Förmchen beliebige Formen ausschneiden: Herzchen, Sternchen, Blümchen. Auf das Backblech legen und bei Temperatur 180°C ca. 15-17 Minuten backen. Nach dem Backen mit Marmelade JAMAR schmücken.


Ausführungszeit: 15 minuten  
detaillierte dezept

Biskuitrolle mit Marmelade


Eiweiß steif schlagen und Zucker esslöffelweise unterheben. Wenn Zucker aufgelöst ist, Eigelb zugeben und sorgfältig vermischen, bis eine lockere Masse entsteht. Anschließend das durchgesiebte Mehl und Backpulver zugeben. Alles in ein großes rechteckiges Backblech mit Backpapier legen und die Oberfläche mittels einem Spatel glätten.

Im Backofen auf der mittleren Ebene bei Temperatur 180°C ca. 20 Minuten  backen. Nach dem Backen auf das mit Puderzucker bestreute Tuch legen.

Kuchen mit Puderzucker bestreuen und das Kuchen mit dem Tuch zusammenrollen. Abkühlen lassen. Wenn der Biskuit schon kalt ist, kann man ihn mit Himbeersaft beträufeln und mit Marmelade JAMAR schmieren. Kuchen noch einmal einrollen, mit Puderzucker betreuen.


Ausführungszeit: 15 minuten  
detaillierte dezept

Hähnchen mit Bohnen und Tomatenpassata JAMAR


Hühnerbrust waschen, trocken tupfen, in Würfel schneiden und mit Salz und Pfeffer bestreuen. 2 Löffel Olivenöl in der Pfanne erhitzen, Hühnerbrust zugeben und zusammen ca. 1,5 Minuten braten, bis Hühnerbrust leicht gebräunt ist.  Tomatenpassata JAMAR und rote Bohnen JAMAR mit dicker Marinade zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken, Chili-Paprika zugeben, ca. 1/2 Minute kochen. Anschließend die Bohnen mit einer Gabel zerquetschen, bis die gewünschte Soßen- Konsistenz erreicht wird Auf die Teller legen, mit gehackter Petersilie bestreuen und mit Olivenöl übergießen. Mit Backwaren oder Reis servieren.


Ausführungszeit: 15 minuten  
detaillierte dezept

Fleischklößchen in Tomatensoße nicht nur für Kinder


Hackfleisch sorgfältig mit Eiern, Zwiebeln und Paniermehl vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Fleischkugelchen ins Siedewasser so hineinwerfen, dass die Fleischklößchen vollständig gedeckt sind. Alles ca. 40 Minuten kochen lassen. Dann 1 Flasche Tomatenpassata mit Tomatenteilchen JAMAR zugeben und abschmecken. Mit Kartoffeln oder Reis und Lieblings- Rohkost servieren.

 


Ausführungszeit: 15 minuten  
detaillierte dezept